DEEP ASSIST fügt sich nahtlos in Ihre
bestehende Systemlandschaft ein.

Und hebt Sie
dabei weit von
Ihrer Konkurrenz ab.

In 9 Wochen zu
Ihrem spezifischen Sprachmodell

Woche 1-2

Die Implementierung von DEEP ASSIST erfolgt agil. Während der Prozess intern in Ihrem Unternehmen optimiert wird, übernehmen wir die Spezialisierung der KI. Die Anforderungen werden definiert und eine semantische Analyse Ihrer Kund:innenkommunikation durchgeführt. Wir analysieren den unternehmensspezifischen Wortschatz und arbeiten Produktnamen, Abkürzungen etc. ein. Um DEEP ASSIST bestmöglich auf Ihr Unternehmen zuzuschneiden, benötigen wir Daten. Hier gibt es zwei Möglichkeiten: Entweder haben Sie bereits Daten, die Sie uns übergeben können, oder wir führen gemeinsam Workshops durch, in denen die wesentlichen Informationen erarbeitet werden.

Woche 3-8

Nun startet das Training der KI. Sie wird laufend getestet, zahlreichen Reviews unterzogen und optimiert. Dank der Verwendung semantischer Bausteine können die Prozesse einfach adaptiert werden. Nach jeder Trainingsiteration – üblicherweise bis zu 3 Iterationen zu je 2 Wochen – wird die Erkennungs- und Extraktionsqualität gemessen. Nach Abschluss liegen die typischen Erkennungsraten bei über 90 %. Innerhalb der laufenden 6 Wochen besprechen und bewerten wir regelmäßig mit Ihnen die Entwicklung und die Ergebnisse.

Während dieser Zeit bietet sich Ihnen die Möglichkeit, auch Ihr eigenes System bereit für den besten Kundenservice zu machen, den Sie je hatten. Entwicklungen sowohl in Ihrem CRM als auch bei Ihren Ticketsystemen und die Gestaltung des neuen, automatisierten Prozesses sind wichtig, um die FCRR um 80 % zu steigern oder die Onboarding-Zeit um
90 % zu reduzieren.

Woche 9

Nach zwei bis drei Trainingsiterationen, Reviews und Anpassungen ist DEEP ASSIST auf Ihr Unternehmen trainiert. Das Ergebnis wird für Sie aufbereitet und präsentiert. Gemeinsam besprechen wir das weitere Vorgehen und bereiten den Go Live vor.

DEEP ASSIST ist für zahlreiche Branchen bereits vorkonfiguriert – so wird die Trainingszeit der KI deutlich verkürzt.

Stellen Sie DEEP ASSIST auf die Probe.

Verschiedene Proof of Concepts geben Ihnen die Sicherheit, dass DEEP ASSIST die richtige Wahl für Ihr Unternehmen ist. Gemeinsam finden wir die passende Variante für Ihr Projekt – wir freuen uns, Sie zu beraten!

Variante 1: Batch-Verarbeitung

Sie übermitteln historische Kundennachrichten (z.B. E-Mails).

Wir speichern diese verschlüsselt und datenschutzkonform auf tresorit.com

DEEP ASSIST verarbeitet die Daten in Batch und liefert das Ergebnis als XLSX-Datei.

Sie erhalten die XLSX-Datei und eine Ergebnispräsentation.

Gemeinsam diskutieren wir die Ergebnisse und Ihre Möglichkeiten.

Die bereitgestellten Kundennachrichten werden anschließend gelöscht.

Ihr Vorteil: Mit möglichst wenig Aufwand erhalten Sie klare Einblicke in die Funktionsweise von DEEP ASSIST.

Variante 2: Cloud Services

Wir stellen Ihnen die API-Zugangsdaten für DEEP ASSIST zur Verfügung.

Sie integrieren den API-Zugang in Ihre Prozesse.

Sie schicken Requests an API und dokumentieren diese selbst.

DEEP ASSIST speichert keine Daten.

Im Anschluss diskutieren wir gemeinsam die Ergebnisse und Ihre Möglichkeiten.

Ihr Vorteil: Sie können im Zuge des PoC ebenfalls die API-Integration testen.

Boosten Sie Ihre Produktivität!

Was bringt’s?

Ersparniskalkulator

Basierend auf einer Annahme von 30 % Effizienzsteigerung.

180.000 EUR